Ukraine bereitet drei Getreideschiffe für Kenia, Jemen und Sudan vor

Archiv
Archiv – Mit ukrainischem Getreide beladenes Schiff im Schwarzen Meer – Pavlo Gonchar/SOPA Images via ZU / DPA

Der stellvertretende ukrainische Minister für Agrarpolitik und Ernährung, Markian Dmitrasevich, erklärte am Mittwoch, dass die Behörden sich darauf vorbereiten, Tonnen von Getreide nach Kenia, Jemen und Sudan zu schicken.

Nach Angaben von Dmitrasevich werden die drei Schiffe von ukrainischen Häfen am Schwarzen Meer aus mit einer Ladung von 25.000 bis 30.000 Tonnen Weizen auslaufen, berichtet Ukrinform.

«Die afrikanischen Länder haben den größten Bedarf an Nahrungsmitteln und leiden zudem unter den steigenden Lebensmittelpreisen. Das Schlimmste ist, dass sie unter Mangelerscheinungen leiden», so der Leiter des Ressorts Agrar- und Ernährungspolitik.

Dieser neue Getreideexport würde im Rahmen der Ende Juli zwischen Russland und der Ukraine erzielten und von der Türkei und den Vereinten Nationen vermittelten Vereinbarung erfolgen. Seitdem haben bereits mehr als 14 Millionen Tonnen die ukrainischen Häfen verlassen.

Dieses Abkommen läuft jedoch in weniger als 60 Tagen aus, und die ukrainische Botschaft in Ankara hat sich für eine Verlängerung ausgesprochen, da sich gezeigt hat, dass «diese Initiative ihre Tragfähigkeit bestätigt hat».

Nachrichtenquelle: (EUROPA PRESS)